Moderne AMD-Therapie

Trockene und feuchte AMD

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist eine Erkrankung des Auges, bei der es altersbedingt zu einer Schädigung an der schärfsten Stelle des Sehens kommt. Makuladegeneration kann zum Verlust der Sehkraft in der Mitte des Sehbereiches führen. Symptome machen sich dadurch bemerkbar, dass in der Mitte des Gesichtsfeldes ein verschwommener Fleck auftaucht. Auch gerade Linien erscheinen den Betroffenen plötzlich krumm. Über die Zeit wird der Fleck immer größer, sodass im Laufe der Zeit nur noch Sehen von schemenhaften Umrissen möglich ist. Betroffene Patienten sind im täglichen Ablauf stark beeinträchtigt, da Tätigkeiten wie Lesen, Autofahren oder Fernsehen sich zunehmend verschlechtern.

Die Beeinträchtigung kann ab dem 50. Lebensjahr auftreten, wobei momentan ca. 4,5 Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind. Über die Jahre wird das Auge extremen Belastungen wie z.B. starker Lichteinstrahlung ausgesetzt. Dabei kann besonders ein bestimmter Bereich der Netzhaut angegriffen und über die Zeit zerstört werden.

Es werden zwei Formen von AMD unterschieden:

Die trockene AMD

Etwa 85% aller Patienten mit AMD leiden an der trockenen Form von AMD. Hierbei kommt es zu kleinen Ablagerungen unter der Netzhaut, die zu einem Verlust der lichtempfindlichen Sinneszellen führen können. Die trockene AMD weist einen über die Jahre andauernden Krankheitsverlauf auf. Anfänglich ist die Sehkraft nur gering verringert. Es entsteht ein schleichender Prozess von Verlust der Sehstärke und bleibt beim Patienten oft unbemerkt. Eine Behandlung der Krankheit mit Hilfe von Medikamenten ist bei der trockenen AMD derzeit noch nicht möglich. Über die trockene AMD kann es in die sehr viel schneller voranschreitende feuchte AMD übergehen.

Die feuchte AMD

Bei der feuchten AMD wachsen krankhafte Blutgefäße in die Netzhaut ein. Dabei werden die Wände der Blutgefäße undicht, wodurch Flüssigkeiten im Blut austreten. Die Sinneszellen werden zerstört und es treten Schwierigkeiten beim Lesen auf, da Buchstaben verschwimmen und Linien verzerren oder fehlen. Es taucht auch wieder ein dunkler Fleck in der Mitte des Sehfeldes auf, der sich mit der Zeit ausdehnt und der Fleck immer größer wird. Die Folge ist ein massiver Sehverlust, der bis zum Verlust des zentralen Sehens führen kann. Die feuchte AMD kann in Form von modernen Medikamenten behandelt werden, die den schnellen Krankheitsverlauf aufhalten und sogar eine Verbesserung der zuvor verlorenen Sehkraft bewirken können.

Risikogruppen

Es gibt zwei Hauptfaktoren, die zur Entwicklung einer AMD beitragen. Erstens kommt es bei 25% der Menschen über 65 Symptome der altersbedingten Makuladegeneration. Das zeigt, wie der Name schon vermuten lässt, dass ein höheres Alter ein ausgeprägtes Risiko zur AMD mit sich bringt. Des Weiteren ist es nachgewiesen, dass ca. 45% der Patienten, die bereits ein von AMD betroffenes Auge haben, innerhalb von 5 Jahren auch am anderen Auge Symptome von AMD aufweisen.

Weitere Risikofaktoren der AMD sind:

  • Starkes Sonnenlicht
  • Rauchen
  • Unausgewogene Ernährung
  • Familiäre Dispositionen
  • Weibliches Geschlecht
  • Blaue Augen
  • Übergewicht

Um also eine AMD zu verhindern, sollten Sie auf eine gesunde Ernährung achten, so dass keine Mangelerscheinungen entstehen und ihr Körper und ihre Augen immer gut versorgt sind. Auch Bewegung ist sehr wichtig für die allgemeine Gesundheit. Gehen Sie regelmäßig spazieren an der frischen Luft spazieren oder treiben Sie Sport. Rauchen und Alkohol kann auch zu Schäden an den Augen führen. Vermeiden Sie Zigaretten und Alkohol in großen Mengen. Wenn Sie sich in der Sonne aufhalten, denken Sie daran, dass Sie nicht nur ihre Haut, sondern auch ihre Augen schützen sollten. Setzen Sie dazu eine Sonnenbrille mit UV-Schutz auf. Um trotz einer gesunden Lebensweise, alle Risiken abzuwägen, ist es ratsam nach dem 50. Lebensjahr regelmäßig den Augenarzt aufzusuchen.

Kontakt

 

Praxis - Alte Bürger
Bürgermeister-Smidt-Str. 162
27568 Bremerhaven
Tel:  0471-400 16
Fax: 0471-941 42 63


Email: info@alphavision.care

[Google+]

 

Sprechzeiten

Praxis - Alte Bürger

Mo - Mi:  08.00 – 13.00 Uhr
Di. - Do: 15:00 – 18:00 Uhr
Fr: 08:00 – 16:00 Uhr

Praxis Dorum

Praxis - Dorum
Eichenhamm 20 
27639 Wurster Nordseeküste 
Tel:  04742-92 63 64 4

Öffnungszeiten – Dorum

Mo: 15.00 – 18.00 Uhr
   
   
Do: 08.00 – 13.00 Uhr